25 Jahre ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

25 Jahre ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

Am 14. September 2016 beging ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. seinen 25. Jahrestag mit einem Festakt im Blauen Salon in Leipzig.

In den letzten 25 Jahren hat sich ARBEIT UND LEBEN Sachsen als zuverlässiger innovativer Bildungsdienstleister mit vielfältigen Bildungsangeboten, Seminaren und Projekten für die politische und soziale Qualifizierung der Menschen in Sachsen etabliert. Jährlich nutzen über 15.000 Teilnehmende die mehr als 800 Angebote der Landesgeschäftsstelle Leipzig und der Geschäftsstellen Dresden und Chemnitz sowie der Standorte in Borna, Eilenburg und Plagwitz.

ARBEIT UND LEBEN Sachsen führt vielfältige Seminare der politischen Bildung mit Schulen, Unternehmen, Mitbestimmungsgremien und Vereinen durch, engagiert sich im Rahmen von Projekten für Vielfalt, Toleranz und Demokratie und bei der Qualifizierung und Integration von besonderen Zielgruppen (Ältere, Geflüchtete und Migranten, Geringqualifizierte, Jugendliche).

Die mehr als 100 Teilnehmenden am Festakt aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung blickten auf bewegte 25 Jahre Bildungsarbeit zurück.

Zur Einstimmung wurde ein Film „25 Jahre ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.“ zum Wirken des Vereins gezeigt. Wegbereiter und Wegbegleiter kamen zu Wort und zeigten die Entwicklung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen auf.

Nach der Eröffnung durch Iris Kloppich, Vorsitzende des DGB Bezirks Sachsen und 1. Vorsitzende von ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V., richtete die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration des Freistaates Sachsen Petra Köpping ein Grußwort an die Gäste. Ute Kittel, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand hielt die Festrede. Um Erreichtes und Zukünftiges ging es in einer Gesprächsrunde mit den Vorsitzenden von ARBEIT UND LEBEN Sachsen Iris Kloppich und Dr. Ralph Egler sowie Barbara Menke, Bundesgeschäftsführerin ARBEIT UND LEBEN und Frank Schott, Geschäftsführer von ARBEIT UND LEBEN Sachsen.

Den Abschluss des Festaktes bildete das Programm des Digital-Magiers Andreas Axmann, der das Thema digitale Bildung und Arbeit einmal von einer unterhaltenden Seite präsentierte.

 Impressionen: https://goo.gl/photos/dYxpHgGXBPU3DQ5D8