ARBEIT UND LEBEN organisiert Tag der Ausbildung in Gröditz

ARBEIT UND LEBEN organisiert Tag der Ausbildung in Gröditz

Am 19. Juni 2012 eröffnete der Bürgermeister der Gemeinde Gröditz, Jochen Reinicke, den „Tag der Ausbildung“ an der Mittelschule Siegfried Richter. Im Rahmen der Berufsorientierung präsentierten sich an diesem Tag 21 Firmen den 100 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8 und 9.
ARBEIT UND LEBEN Sachsen unterstützte die Schule bei der Organisation des Tages. Ausbildungsbetriebe, wie z. B. die Schmiedewerke Gröditz GmbH, die Wendt Installationsbetriebe GmbH & Co. KG sowie das ASB Pflegeheim Gröditz, stellten den Schülern mit anschaulichen Präsentationen und Vorträgen ihre Firmen und deren Ausbildungsberufe vor. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre Fragen direkt an die Unternehmen stellen: Welche Noten erwartet das Unternehmen? Welche Tätigkeiten muss ich in dem Berufsfeld vorwiegend ausüben? Wie viel werde ich später verdienen können?

Für die Firmen war diese Minimesse eine sehr gelungene und effektive Veranstaltung. Sie lernten potenzielle Bewerber persönlich kennen und informierten über die verschiedenen Voraussetzungen der Ausbildungsberufe, mögliche Praktika und Ferienarbeit. „Für uns war der Tag ein voller Erfolg. Das war die am besten organisierte Veranstaltung an einer Schule, an der wir uns bisher beteiligen konnten. Wir freuen uns auf weitere!“, so Thomas Sakschewsky, Prokurist der Abakus Riesa GmbH. Auch Frau Vogel, Schulleiterin an der Mittelschule „Siegfried Richter“ in Gröditz, würde die weitere Zusammenarbeit mit ARBEIT UND LEBEN Sachsen begrüßen: „Diese Minimesse war für die Schüler sehr gelungen. Auch im kommenden Schuljahr würden wir sehr gern wieder mit ARBEIT UND LEBEN Sachsen zusammen arbeiten.“

Die Tage der Ausbildung finden im Rahmen des Projekts JOBSTARTER „AUSBILDUNG VOR ORT – Zukunft in Sachsen“ statt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird. ARBEIT UND LEBEN Sachsen unterstützt dabei pädagogisch und organisatorisch die betriebliche Ausbildung.