ARBEIT UND LEBEN Sachsen auf der 7. Integrationsmesse Chemnitz

ARBEIT UND LEBEN Sachsen auf der 7. Integrationsmesse Chemnitz

Am 6. Juni öffnete die 7. Integrationsmesse Chemnitz ihre Türen für Besucher/-innen mit und ohne Migrationshintergrund. Eröffnet wurde die Messe von der sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping, die das vielfältige Angebot und Engagement der Chemnitzer/-innen lobte. Auch in diesem Jahr war DAStietz bis auf den letzten Stand gefüllt. Über 50 Ausstellende informierten an den Ständen über ihre Angebote. Neben Bildungseinrichtungen, Behörden, Beratungsstellen und sozialen Initiativen präsentierten sich auch 20 Unternehmen der Region mit ihren Stellenangeboten. Besonders häufig vertreten waren Unternehmen aus dem Bereich Pflege und Soziales, aber auch zahlreiche Betriebe aus dem Produktions- und Dienstleistungsbereich.

In der anschließenden Auswertungsrunde mit den Ausstellenden, die von ARBEIT UND LEBEN Sachsen und dem solaris Förderzentrum als Veranstalter moderiert wurde, gab es viel positives Feedback sowie hilfreiche Anregungen und Ideen für die nächste Messe. Besonders die langjährigen Ausstellenden betonten, dass die Anzahl der Besucher/-innen dieses Jahr sehr hoch war. Außerdem sei das Sprachniveau und Ausbildungspotential der Besucher/-innen im Vergleich zu den letzten Jahren aus ihrer Sicht merklich gestiegen. Ebenfalls positiv bewerteten die Ausstellenden, dass viele Bildungseinrichtungen ihre Teilnehmer/-innen gut auf die Messe vorbereitet hatten und persönlich zur Messe begleiteten. Dadurch konnten einige Unternehmen wertvolle Kontakte zu geeigneten Trägern knüpfen, um eine langfristige Zusammenarbeit über die Messe hinaus zu etablieren. Alles in allem kann die Messe 2018 wieder als voller Erfolg gewertet werden. Bereits in den nächsten Wochen beginnen die Planungen für die 8. Integrationsmesse – mit dabei: das Chemnitzer Team von ARBEIT UND LEBEN Sachsen.

Teilnehmende der 7. Integrationsmesse Chemnitz