ARBEIT UND LEBEN Sachsen eröffnet KAUSA Servicestelle Leipzig

ARBEIT UND LEBEN Sachsen eröffnet KAUSA Servicestelle Leipzig

v.l.: Frank Tollert, Vizepräsident der Handwerkskammer zu Leipzig; Erik Wolf, Regionsgeschäftsführer der DGB Region Leipzig-Nordsachsen; Andreas Wenig, Leiter KAUSA Servicestelle Leipzig bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen; Staatssekretär Stefan Brangs, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr; Dr. Thomas Feist (MdB); Christine Clauß (MdL); Holger Mann (MdL); Frank Schott, Geschäftsführer ARBEIT UND LEBEN Sachsen

Jugendliche mit Migrationshintergrund und junge Geflüchtete in die duale Ausbildung integrieren um damit zur Verbesserung der Fachkräftesituation beizutragen: Diese Ziele verfolgt die KAUSA Servicestelle Leipzig, die am 17. August 2016 mit mehr als 40 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Bildung sowie Vertreterinnen und Vertretern der Sozialpartner und von engagierten Vereinen – als eine der ersten KAUSA Servicestellen in Mitteldeutschland – bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen zentrumsnah in der Löhrstraße 17 feierlich eröffnet wurde.

Unter den Gästen konnten unter anderem Staatssekretär Stefan Brangs, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dr. Thomas Feist (MdB), Christine Clauß (MdL), Holger Mann (MdL) sowie Frank Tollert, Vizepräsident der Handwerkskammer zu Leipzig, und Erik Wolf, Regionsgeschäftsführer der DGB Region Leipzig-Nordsachsen begrüßt werden.

Mit ihren Angeboten richtet sich die KAUSA Servicestelle Leipzig mit ihrem sprachkompetentem, interdisziplinärem und interkulturellem Team an Jugendliche mit Migrationshintergrund, junge Geflüchtete und deren Eltern. Mit Informationen und Beratung zur beruflichen Bildung soll hierbei vor allem der Weg in die duale Berufsausbildung gestärkt werden. Auch regionalen Unternehmen steht die KAUSA Servicestelle zukünftig mit einer Vielfalt an Beratungs- und Schulungsangeboten bei der Ausbildung Jugendlicher mit Migrationshintergrund zur Seite. Zusammen mit regionalen Partnern und Regelinstitutionen fördert die KAUSA Servicestelle die Vernetzung untereinander mit dem großen Ziel die Ausbildungsbeteiligung von jungen Migrantinnen und Migranten zu erhöhen und Unternehmen für die duale Berufsausbildung zu sensibilisieren.

Mehr Informationen unter: www.arbeitundleben.eu/kausa-servicestelle-leipzig; kausa.arbeitundleben.eu sowie www.jobstarter.de/de/kausa-21.php

Kontakt:

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

Landesgeschäftsstelle
Löhrstraße 17
04105 Leipzig
Tel.: 0341 71005-0
Fax: 0341 71005-55

Ansprechpartner:
Andreas Wenig
E-Mail: wenig@arbeitundleben.eu

www.arbeitundleben.eu

Logoleiste_FR-plus

Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen: Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).