Arbeitsmarktmentoren in Dresden: „So machen wir’s! – Unternehmen trifft Bewerber/-in“ am 27. November 2017

Arbeitsmarktmentoren in Dresden: „So machen wir’s! – Unternehmen trifft Bewerber/-in“ am 27. November 2017

Unter diesem Leitspruch fand am 27.11.2017 im Festsaal des Rathauses die vom Projekt „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Dresden“ organisierte Veranstaltung mit knapp 50 Teilnehmenden statt. Nach drei vorangegangenen Veranstaltungen im gleichen Format zu jeweils unterschiedlichen Berufsbranchen bzw. Themenfeldern ging es diesmal um den Bereich Ausbildung. Unternehmen verschiedener Branchen stellten an Ständen ihre konkreten Ausbildungsangebote vor und präsentierten Berufe aus dem jeweiligen Wirtschaftszweig. Es waren Firmen aus den Bereichen Elektronik, Gastronomie und Forschung anwesend.

Im Vorfeld der Veranstaltung hatte das Projektteam geeignete Teilnehmende zu Gruppenseminaren und Einzelberatungen eingeladen, um sie auf die Gespräche mit den potenziellen Arbeitgebern vorzubereiten. Dabei wurden Bewerbungsunterlagen zusammengestellt, Informationen zu den Betrieben eingeholt und Vorstellungsgespräche geübt. Alle Teilnehmenden verfügen über eine hohe Motivation für Probearbeiten und Praktika, um die jeweilige Firma besser kennenzulernen und sich für eine mögliche Ausbildung im nächsten Jahr mit ihren Fähigkeiten profilieren zu können. Die eingeladenen Bewerber/-innen bringen gute bis sehr gute Deutschkenntnisse mit, welche sie bis zum Ausbildungsbeginn 2018 noch weiter verbessern werden.

Nach einer Eröffnungs- und Vorstellungsrunde wurden intensive Gespräche an den einzelnen Ständen geführt. Die Bewerber stellten sich selbstständig und souverän den Betrieben vor und machten von der Möglichkeit Gebrauch, sich noch eingehender über die Berufe zu informieren und ihre Unterlagen bei Interesse abzugeben. Dem Veranstaltungsmotto getreu wurden konkrete Vereinbarungen mit den Firmen bereits direkt vor Ort getroffen. Das Team der Arbeitsmarktmentoren war hierbei beratend tätig und beantwortete Fragen der Unternehmen, wie beispielsweise zur Arbeitserlaubnis oder zu Unterstützungsleistungen vor und während der Ausbildung, direkt.

Ebenfalls besprochen wurden die Möglichkeiten zur Organisation einer passenden Einstiegsqualifizierung. Diese ist für Arbeitgeber/-innen und Bewerber/-innen gleichermaßen attraktiv, da die Monate bis zum Ausbildungsbeginn durch eine intensive Einarbeitung im Betrieb und die Möglichkeit des parallelen Besuchs von Sprachkurs und Berufsschule bestmöglich zur Vorbereitung einer Ausbildung genutzt werden können.

Am Ende der Veranstaltung fiel das Feedback der Unternehmen zu den Gesprächen sehr positiv aus. Sie betonten das gute Sprachniveau der Bewerber/-innen sowie deren Eigenständigkeit in der Vorstellung ihrer Person. Einige Bewerber haben bereits zwei Tage nach der Veranstaltung eine Zusage für ihre jeweilige Probearbeit erhalten. Weitere Einladungen zu konkreten Vorstellungsgesprächen und Praktika werden erfahrungsgemäß in den nächsten Wochen folgen.

Die Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Dresden freuen sich nach dieser gelungenen Veranstaltung auf die weitere Zusammenarbeit mit den Firmen und natürlich mit ihren Projektteilnehmenden. Ein großer Dank gilt der Stadt Dresden für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Ebenso danken wir unseren Kooperationspartnern Agentur für Arbeit Dresden, Jobcenter Dresden, HWK Dresden und IHK Dresden für ihre Unterstützung. Auch in Leipzig arbeitet ein gleichartiges Projekt sehr erfolgreich.

Das Projekt „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete“ wird als Modellprogramm vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von regionalen und übergreifenden Projekten zur Fachkräftesicherung gefördert.