Arbeitsmarktmentoren in Dresden: „So machen wir’s! – Unternehmen trifft Bewerber/-in“

Arbeitsmarktmentoren in Dresden: „So machen wir’s! – Unternehmen trifft Bewerber/-in“

Geflüchtete bei der Integration in eine Arbeit oder Berufsausbildung zu unterstützen, ist das Ziel von ARBEIT UND LEBEN Sachsen im Projekt „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Dresden“. Ein wesentliches Anliegen ist es dabei, Projektteilnehmende und Unternehmen direkt miteinander in Kontakt zu bringen. Dazu wurde vom Team der Arbeitsmarktmentoren das Veranstaltungskonzept „So machen wir’s! Unternehmen trifft Bewerber/-in“ als Firmenkontaktbörse entwickelt. Dieses Konzept hat sich mittlerweile als Veranstaltungsreihe sehr erfolgreich etabliert: Am 12. September 2017 fand die dritte Veranstaltung im Rathaus Dresden statt.

Im Mittelpunkt standen diesmal Helferberufe in verschiedenen Branchen. Über 50 Geflüchtete, Unternehmensvertreter und Kooperationspartner kamen im Plenarsaal des Rathauses zusammen. Im Kern der Veranstaltung standen Kontaktgespräche zwischen Geflüchteten und Unternehmen. Es entwickelten sich zahlreiche intensive Gespräche an den Ständen der Unternehmen und es wurden Lebensläufe und Bewerbungen ausgetauscht. Das Team der Arbeitsmarktmentoren war bei Bedarf moderierend und begleitend tätig. Die Unternehmensvertreter stellten dabei erfreut fest, dass bei den Geflüchteten anwendbare Deutschkenntnisse vorliegen.

Eröffnung der Veranstaltung

Hervorgehoben wurde von den Unternehmen insbesondere die Möglichkeit, mit potenziellen Mitarbeiter/-innen unkompliziert direkt in Kontakt zu treten. Frau Weickert (Fa. H. Nestler GmbH & Co. KG, Dresden) bewertete die Veranstaltung inhaltlich und organisatorisch sehr positiv und zog das Fazit: „Ich würde definitiv jedem KMU empfehlen, diese Erfahrung einmal mitzunehmen, um zu sehen, wie motiviert und engagiert Geflüchtete sich in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren wollen. Ich erhoffe mir positive Kooperationen.“

Als Ansprechpartner für spezifische Fragen standen die Willkommenslotsen der IHK Dresden und der Handwerkskammer Dresden sowie die Agentur für Arbeit Dresden und das Jobcenter Dresden durch den gemeinsamen Arbeitgeberservice bereit. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Landeshauptstadt Dresden mit dem Amt für Wirtschaftsförderung.

Das Projekt „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Dresden“ wird als Modellprogramm vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von regionalen und übergreifenden Projekten zur Fachkräftesicherung gefördert.