Arbeitsmarktmentoren Leipzig organisieren SPRACH-CAFÉ für Geflüchtete in der KAUSA Servicestelle

Arbeitsmarktmentoren Leipzig organisieren SPRACH-CAFÉ für Geflüchtete in der KAUSA Servicestelle

Am 18. Januar 2018 startete bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen ein neues Veranstaltungsformat für Geflüchtete. Getreu dem Motto „In der Sprachschule Deutsch lernen und im Alltag leben!“ fand erstmals das SPRACH-CAFÉ statt. Trotz Sturmtief „Friederike“ kamen zahlreiche Gäste in die KAUSA Servicestelle Leipzig, um in entspannter Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Daher freuen sich die Arbeitsmarkmentoren Leipzig schon jetzt auf das nächste SPRACH-CAFÉ am 1. Februar 2018 um 16 Uhr und laden interessierte Geflüchtete herzlich dazu ein.

Alle zwei Wochen öffnet das Seminarzentrum von ARBEIT UND LEBEN Sachsen in der Löhrstraße 17 am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr seine Türen zum SPRACH-CAFÉ.

Teilnehmende und Arbeitsmarktmentoren kommen beim SPRACH-CAFÉ miteinandern ins Gespräch

Wir freuen uns auf interessante Gespräche! Egal, ob Sport, Kultur, Reisen, Politik, Wirtschaft, Familienleben, Kunst… Wichtig ist, jede/-r kommt zu Wort und wir lernen voneinander.

KAUSA wird als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Projekt „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete“ wird als Modellprogramm vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von regionalen und übergreifenden Projekten zur Fachkräftesicherung gefördert. Auch in Dresden arbeitet ein gleichartiges Projekt sehr erfolgreich.