Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe besucht ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe besucht ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

Am 9. Juli 2018 besuchte die Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe im Rahmen ihrer Sommertour ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. in Leipzig, um sich über die Erfahrungen der Mitarbeiter/-innen im Themenfeld Migration/Integration zu informieren. Nach einem Erfahrungsaustausch über die aktuelle Situation in der Region Leipzig, stellten sich die drei Projekte KAUSA Servicestelle Leipzig, Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete sowie Faire Integration vor. Alle 3 Projekte verfolgen das Ziel, die Beteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erhöhen, sie über alle Aspekte der Berufswahl zu beraten und über ihre Rechte auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu informieren.

 

In ausgesprochen konstruktiver Atmosphäre wurde über die Ausgestaltung des Integrationsgesetzes und die Umsetzung der darin verankerten 3+2-Regelung diskutiert. Um dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken sowie Arbeitgebern Rechtssicherheit zu geben, darf, im Falle eines bestehenden Ausbildungsverhältnisses, der Ausgang des Asylverfahrens keine Auswirkung auf das Arbeitsverhältnis haben, so der einstimmige Tenor. Förderliche und hinderliche Faktoren bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund sowie Chancen und Perspektiven des von der Bundesregierung geplanten Einwanderungsgesetzes waren weitere Diskussionsschwerpunkte. Als Ansprechpartner rund um die Thematik Zuwanderung und Ausbildungs- und Arbeitsmarkt steht ARBEIT UND LEBEN sehr gern zur Verfügung.