Erfolgreicher Seminarstart für die Thüringer Handwerkskammern im Projekt “Vertreten-Verbinden-Verantworten”

Erfolgreicher Seminarstart für die Thüringer Handwerkskammern im Projekt

Am 02.02.2013 fand in Organisation durch ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. das erste Seminar für die Arbeitnehmervertreterinnen und Arbeitnehmervertreter aus den Thüringer Handwerkskammern in Gera statt.

Thema waren die Strukturen der Selbstverwaltung im Handwerk, die Handwerksordnung sowie die Rechte und die Mitwirkungsmöglichkeiten in der Vollversammlung. Fachkundig wurde dieser Programmteil durch Herbert Weber (IG Metall Vorstand) umgesetzt. Die Situation in der Berufsausbildung im Thüringer Handwerk wurde durch Beiträge von Katja König (HWK Ostthüringen, Ressortleiterin Berufsbildung) und Sandro Witt (DGB Thüringen, Berufsbildung) aufgezeigt.

Mehr als 20 Arbeitnehmervertreterinnen und Arbeitnehmervertreter aus den Vollversammlungen der Handwerkskammern Ostthüringen, Südthüringen und Erfurt sowie Vertreter der Gewerkschaften diskutierten zur Fachkräftesicherung im Thüringer Handwerk und sprachen über das gemeinsame weitere Vorgehen.
Am 13.April 2013 wird es in Erfurt ein Folgeseminar mit dem Schwerpunkt “Kommunikation und Rhetorik” geben.

Bild v.l.n.r.: Hans Joachim Reiml, Hauptgeschäftsführer der HWK für Ostthüringen, Peter Linse, Mitglied der Vollversammlung der HWK Erfurt,
Karl-Heinz Fuhrich, Vizepräsident der HWK für Ostthüringen, Klaus Hering, Vizepräsident HWK Südthüringen, Steffen Reichelt, Teamleiter ARBEIT UND LEBEN Sachsen