Gleichstellungspolitisches Seminar in Brüssel

Gleichstellungspolitisches Seminar in Brüssel

Die Europäische Union gilt als Vorreiterin in der Umsetzung des Konzeptes des Gender Mainstreaming. Gleichstellungspolitik und EU, das gehört also zusammen. Aus diesem Grund reiste ARBEIT UND LEBEN Sachsen mit einer Gruppe von Gleichstellungsbeauftragten und gleichstellungspolitisch Interessierten aus Sachsen nach Brüssel.

Vom 2. bis zum 5. September 2013 suchen die Teilnehmenden nach Antworten auf diese Fragen: Wie sieht die Gleichstellungspolitik in Brüssel aus? Wer entscheidet über Richtlinien und verteilt Fördergelder? Wie erreicht uns das, was da in Brüssel entschieden wird auf Landes- und kommunaler Ebene bzw. in unserem direkten Lebensumfeld? Und welche Beispiele gelungener Gleichstellungspolitik sind zu finden? Dabei stehen unter anderem Besuche im Europäischen Parlament, in der Europäischen Kommission, im Vertretungsbüro der sächsischen Kommunen (im Bild) sowie Gespräche mit Vertretern der BRD, der Presse und weiteren Institutionen auf dem Programm.