Heimat, Deine Sterne

Heimat, Deine Sterne

Das Modellprojekt “Heimat, Deine Sterne” ist ein intergeneratives und interkulturelles Filmprojekt, das sich an Menschen unterschiedlichen Alters aus fünf ländlichen Regionen der “neuen” Bundesländer richtet.

Ziel ist es, mit den Teilnehmenden über ihre Verbundenheit mit ihrer Region und ihr gesellschaftliches Engagement in Austausch zu treten. Im Zentrum steht dabei der Begriff “Heimat”, an dem neben der regionalen Verbundenheit auch die sozialen, politischen und ökonomischen Veränderungen der letzten Jahre aufgezeigt werden. So kann auch die Möglichkeit eingeräumt werden, angrenzende Problemfelder zu beleuchten. Hohe Abwanderungsraten und Erwerbslosenzahlen sowie andere Transformationsprozesse führen beispielsweise durch alle Generationen hindurch verstärkt zu Perspektivlosigkeit.

Durch den angestoßenen Dialog zum Thema “Heimat” mit Partnern vor Ort, der Arbeit an den Filmen und öffentlichkeitswirksamen Präsentationen über den gesamten Projektzeitraum, ist es das Ziel, den Teilnehmendenkreis schrittweise zu erweitern, so dass auch weniger engagierte Bürgerinnen und Bürger einbezogen und eingeladen werden, Perspektiven zu entwickeln. Neben dem unmittelbaren Engagement soll der Umgang mit regionaler Geschichte und Geschehnissen Ausgangspunkt für den Dialog sein. So ist es gewünscht, u.a. den Austausch der Generationen über das Thema “Wende” und die Einflüsse auf die eigene Person zu beleuchten. Wie haben sich aus der Sicht der älteren Generation die Region und das Leben der Menschen in den letzten Jahren verändert? Welche Hoffnungen und Erwartungen wurden erfüllt, welche nicht? Welche politischen, ökonomischen und sozialen Veränderungen prägten vor, während und nach der Umbruchphase den Alltag und wie sind diese in Bezug zu setzen zum sogenannten “Heimatgefühl” der Menschen?

Die Teilnehmenden sollen befähigt werden, sich mit grundsätzlichen Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens in ihrem Umfeld in der Region auseinanderzusetzen. Es ist gewünscht, dabei Pluralismus, Toleranz und Verständnis für das Gegenüber, insbesondere für die andere Generation zu fördern. Die Gespräche der involvierten Personen und der Dialog zwischen den Generationen soll den Beteiligten dabei ein umfassendes, möglicherweise neues Bild über ihr Lebensumfeld vermitteln.

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms “Zusammenhalt durch Teilhabe”

     

Weiter Informationen unter www.heimatsterne.com