Lösungen zur Fachkräftesicherung in der Ernährungswirtschaft

Lösungen zur Fachkräftesicherung in der Ernährungswirtschaft

ARBEIT UND LEBEN Sachsen setzt im Rahmen der Fachkräfteallianz des Landkreises Nordsachsen, bestehend aus Vertretern von Wirtschaft und Verwaltung, mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr das Projekt „Fachkräftesicherung für die Zukunft in der regionalen Ernährungswirtschaft“ um. Hintergrund ist die notwendige Stärkung der Ernährungswirtschaft als einem strukturbestimmenden Wirtschaftszweig im Landkreis Nordsachsen angesichts mangelnder qualifizierter Fachkräfte insbesondere im Lebensmittelhandwerk. Am 26.01.2017 stellte das Projektteam von ARBEIT UND LEBEN Sachsen unter Leitung von Dr. Petra Gärtner einem breiten Publikum aus  regionalen Vertretern der Unternehmen und aus Politik und Verwaltung die Auswertungsergebnisse von Expertengesprächen mit 32 Unternehmen zur aktuellen Situation und dem ermittelten Unterstützungsbedarf vor. Unternehmen wie das Backhaus Wentzlaff schilderten die Erfahrungen zu Möglichkeiten und Grenzen der Mitarbeiterbindung und Gewinnung von Nachwuchskräften. In Diskussionsgruppen wurden erste gemeinsame Lösungsansätze erarbeitet. Das Spektrum reicht von der Stärkung des Branchenimages und Standortsicherung bis zur Unterstützung zur Integration von Migranten und Geflüchteten in Arbeit.