Projekttag „Global denken, lokal handeln“ erfolgreich getestet

Projekttag „Global denken, lokal handeln“ erfolgreich getestet

Am 12. März ging bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen ein neu konzipierter Seminartag zum Thema Globalisierung in die Testphase. Mit einer Gruppe von 16 Jugendlichen aus dem Chemnitzer Umland führte die Teamerin Julia Kolb den ersten Probelauf durch. „Ich war wirklich super aufgeregt im Vorfeld, ob das alles so klappt. Wir haben so viel Zeit und Ideen in dieses Seminarkonzept rein gesteckt!“ Am Ende war der Tag ein voller Erfolg. Die Teamerin erntete viel Lob von den Teilnehmenden für den spannenden und aufschlussreichen Workshop.

Der Projekttag „Global denken, lokal handeln“ beschäftigt sich hauptsächlich mit den Themen Kleidung und Ernährung: Dinge, die im Leben der jungen Menschen tagtäglich eine Rolle spielen. Es wird über Transportwege von Nahrungsmitteln und Herstellungsbedingungen von Kleidung diskutiert. Die Jugendlichen werden dazu angeregt, über die Auswirkungen der Globalisierung in ihrem direkten Umfeld nachzudenken und neue Möglichkeiten für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den alltäglichen Konsumgütern zu finden.

Weitere Informationen zum Projekttag können per Mail erfragt werden: info@arbeitundleben.eu

Gefördert durch das BMFSFJ über den Kinder- und Jugendplan des Bundes.