Seminare zur Entwicklungs- und Gesellschaftspolitik am 05.11.2015

Seminare zur Entwicklungs- und Gesellschaftspolitik am 05.11.2015

„Land Grabbing – Der Kampf um ein existentielles Gut”

Seit dem Ausbruch der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 wird auch heftig und kontrovers über „land grabbing“ als neue Form von Landnahme im 21. Jahrhundert debattiert. Im Kampf um Grund und Boden wird zugleich die Frage entschieden, wie sich die Menschheit künftig ernähren kann. Dr. Peter Gärtner von der Uni Leipzig beleuchtet in seinem Vortrag diese Landnahme in ihrer globalen Dynamik und Verknüpfung mit ihren regionalen Schwerpunkten in Afrika, Lateinamerika und Südostasien und benennt die Ursachen, Akteure und Folgen dieses Prozesses. Im Anschluss greift er  die vielfältigen Formen des Widerstandes der Betroffenen (indigene Völker, Bauern, Verbraucher) auf.

Referent ist Dr. Peter Gärtner, Politikwissenschaftler, Senior Lecturer am Global an European Studies Institute der Universität Leipzig.

Die Veranstaltung findet in der Volkshochschule Markkleeberg, Am Festanger 1, 04416 Markkleeberg statt, Beginn ist 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kontakt:  ARBEIT UND LEBEN Sachsen, Christiane Knebel, Tel. 0341 – 710050, E-Mail: knebel@arbeitundleben.eu

Arbeit ist das halbe Leben?! Tätig sein und Leben für eine zukunftsfähige und global gerechte Gesellschaft

Während die Schere zwischen Arm und Reich weltweit, aber auch in Deutschland, zunehmend auseinander geht, sind auch in unserem direkten Umfeld immer mehr Menschen von kurzfristigen und nicht existenzsichernden Arbeitsverhältnissen betroffen. Druck und Tempo nehmen ebenso wie Burnout- und Erschöpfungssymptome zu. In dieser Abendveranstaltung wird der Versuch unternommen, Zusammenhänge zwischen individueller Belastung, gesamtgesellschaftlichen Problemen und aktuellen Formen des Wirtschaftens herzustellen.

Referent ist Christoph Sanders, Konzeptwerk Neue Ökonomie Leipzig.

Die Veranstaltung findet in der Volkshochschule Oelsnitz, Raschauer Str. 21, 08606 Oelsnitz statt. Beginn ist 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kontakt:  ARBEIT UND LEBEN Sachsen, Christiane Knebel, Tel. 0341 – 710050, E-Mail: knebel@arbeitundleben.eu

 

Die Seminare finden im Rahmen einer sachsenweiten Veranstaltungsreihe von ARBEIT UND LEBEN Sachsen statt, die sich den Themenbereichen „Migration & Menschenrechte“, „Frieden &  Sicherheit“ im Zeitraum von September bis November 2015 annimmt und durch verschiedene Referenten und Institutionen beleuchtet. Insgesamt bietet ARBEIT UND LEBEN Sachsen 24 bildungspolitische Veranstaltungen in diesem Rahmen in Borna, Glauchau, Leipzig, Markkleeberg, Oelsnitz/ Vogtland, Pirna, Plauen und Zittau in Kooperation mit ortsansässigen Einrichtungen, an.

Alle Termine, Veranstaltungen & mehr Informationen dazu finden Sie unter: http://www.arbeitundleben.eu/veranstaltungsreihe-europaeisches-jahr-fuer-entwicklung/

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Sächsischen Volkshochschulverband durch Förderung von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Rahmen des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015 von ARBEIT UND LEBEN Sachsen umgesetzt.