Tage der Ausbildung erreichen mehr als 300 Jugendliche

Tage der Ausbildung erreichen mehr als 300 Jugendliche

ARBEIT UND LEBEN Sachsen veranstaltete in den letzten Wochen vier “Tage der Ausbildung”. Im Rahmen dieser Ausbildungsmessen stellten mehr als 40 Firmen ihre Ausbildungsberufe den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern vor. Für die Jugendlichen war dies die ideale Gelegenheit, um sich über den regionalen Ausbildungsmarkt zu informieren und direkt in Kontakt mit möglichen Ausbildungsbetrieben aus Ihrer unmittelbaren Umgebung zu treten. Drängende Fragen, wie beispielsweise “Welche Noten werden erwartet?”, “Welche Tätigkeiten werden in dem Berufsfeld vorwiegend ausgeübt” konnten die Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klasse so direkt an die Unternehmen stellen.

Auch für die Firmen war dies eine gelungene Veranstaltung. Herr Matthes vom Betonwerk Schuster: “Ich sehe diesen Tag als vollen Erfolg. Sehr ununkompliziert konnte hier der direkte Kontakt zu Schülern und Eltern hergestellt werden… und ein Großteil davon darüber informiert werden, dass im Betonwerk Schuster nicht nur mit Beton gearbeitet wird.”

Eröffnet wurden die Veranstaltungen unter anderem von den Bürgermeistern, die über die aktuelle Ausbildungssituation in der Region informierten.

Die Tage der Ausbildung finden auch 2012 im Rahmen des JOBSTARTER-Projekts “AUSBILDUNG VOR ORT – Zukunft in Sachsen” statt, das unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. ARBEIT UND LEBEN Sachsen unterstützt dabei Jugendliche, eine passende Lehrstelle in der Region zu finden und unterstützt Unternehmen bei der Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber sowie in anschließenden der Ausbildung.