Unternehmerfrühstück meets Jobdating zum wiederholten Male erfolgreich durchgeführt

Unternehmerfrühstück meets Jobdating zum wiederholten Male erfolgreich durchgeführt

Bereits zum vierten Mal fand in Chemnitz das nun schon bewährte Unternehmerfrühstück von ARBEIT UND LEBEN Sachsen statt. Am 13. April 2018 folgten 37 Unternehmen aus Chemnitz und der Umgebung sowie Akteure im Bereich der Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten der Einladung.

Diesmal stand das Thema „Ausbildung von Geflüchteten“ im Fokus der Expertenrunden. Die Unternehmen hatten die Möglichkeit, Fragen zu berufsbegleitender Sprachförderung, Kompetenzfeststellung, rechtlichen Belangen und Qualifizierungsmöglichkeiten für die Belegschaft im Rahmen individueller Tischrunden an Experten zu stellen. Dazu waren Vertreter/-innen der Ausländerbehörde, der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, des Sächsischen Flüchtlingsrates, der Leitstelle Zuwanderung für KMU in Sachsen, der IHK Chemnitz und DIHK (Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge) vertreten.

Teilnehmende der Diskussionsrunden

Ziel dieser Runden war der persönliche Austausch und die direkte Vernetzung der Unternehmen und Akteure, um Strukturen in Chemnitz zu etablieren, die allen Beteiligten den Prozess der Integration erleichtern. Dieser Austausch wurde von den meisten Beteiligten im Anschluss als sehr wertvoll bewertet.

Im Anschluss an die Expertenrunden hatten die Unternehmen außerdem die Chance, Geflüchtete im Rahmen eines Jobdating persönlich kennenzulernen. Geleitet würde dieses Format von den Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Chemnitz. Die Bewerber/-innen wurden im Vorfeld entsprechend der Wünsche der Unternehmen ausgewählt und von ihren Mentorinnen und Mentoren begleitet.

Wir danken allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere der IHK Chemnitz, die dafür ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Das Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.