Unter dem Motto „Betrieb im Umbruch – Der Wandel in der Arbeitswelt ab 1989/90 am Beispiel des Edelstahlwerks Freital“ beleuchtet die Jubiläumsveranstaltung den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel der (Nach-)Wendezeit.

Gemeinsam mit Zeitzeugen und weiteren Gästen wollen wir über den Wandel in der Arbeitswelt sowie den Aufbau demokratischer Mitbestimmungsstrukturen in ostdeutschen Betrieben anhand konkreter Beispiele ins Gespräch kommen.

Ablauf der Veranstaltung:

  • Begrüßung: Frank Schott, Geschäftsführer ARBEIT UND LEBEN Sachsen
  • Gewerkschaftlicher Input: André Schnabel, DGB-Regionsgeschäftsführer Dresden-Oberes Elbtal
  • Wissenschaftlicher Input: Dr. Detlev Brunner, Universität Leipzig
  • Fishbowl-Diskussion mit Zeitzeugen

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts  „Demokratie und Ökonomie“ statt und wird im Rahmen der Förderrichtlinie „Revolution und Demokratie“ durch die Sächsische Staatskanzlei gefördert.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55