Wir zeigen den biografischen Kinofilm „Gundermann“ aus dem Jahr 2018 und laden dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Der Film gibt ausgewählte  Momente aus dem Leben des „singenden Baggerfahrers“ aus Hoyerswerda wieder, der mit seiner Musik die Vor- und Nachwendezeit prägte. Ein teils zerrissener  Idealist, der träumt, hofft und kämpft. In Rückblenden wird u. a. das Bekanntwerden seiner Tätigkeit als Inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit und gleichzeitig seine eigene Bespitzelung durch Freunde gezeigt. Man erfährt, wie Gerhard „Gundi“ Gundermann Inspirationen für seine Lieder gewann, mit seiner Frau zusammenfand und sich politisch in der DDR einbrachte.

Ausgehend von den vermittelten Eindrücken im Film begleiten zwei Referentinnen des Biografieteams 3. Generation Ost eine Gesprächsrunde zum Thema Grenzöffnung der DDR und möchten mit den Teilnehmenden über ihre persönlichen Erfahrungen sprechen. Der Themenabend ist kostenfrei und für das leibliche Wohl aller ist gesorgt.

Um eine Voranmeldung unter memonoSpam@regenbogen-freital.de wird gebeten.

Wann? 14.02.2019 (Einlass 17:30, Beginn 18:00 Uhr)
Wo? „Regenbogen“ Familienzentrum e. V., Poststraße 13, Freital

Eine Veranstaltung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen e. V. im Projekt MoDem in Kooperation mit dem „Regenbogen“ Familienzentrum e. V. Freital.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Außenstelle Pirna

Königsteiner Str. 2
01796 Pirna

03501 5823933 0341 71005-55

Clara Zeitler

Team MoDem