Nach zwei Jahren Corona-Pause findet 2022 die Integrationsmesse endlich wieder in Präsenz statt!

Besucherinnen und Besucher

Auf der Leipziger Integrationsmesse können Zugewanderte:

  • Unternehmen kennenlernen
  • Neue Berufe und Perspektiven entdecken
  • Unterstützungsangebote finden (z. B. zu Ausbildung, Arbeit, Selbständigkeit, Deutsch lernen)

Seminare und Infoveranstaltungen werden angeboten. Der Eintritt ist frei und ohne Anmeldung möglich. Kinderbetreuung wird vor Ort angeboten. Das Programm wird demnächst hier veröffentlicht.

Aussteller

Auf der Leipziger Integrationsmesse 2022 dreht sich alles um die Integration von Menschen mit Einwanderungsgeschichte in Beschäftigung, Ausbildung und Selbständigkeit. Es präsentieren sich mehr als 40 Unternehmen, Regelinstitutionen der Arbeitsverwaltung, Integrationsprojekte und Weiterbildungsträger mit Ihren Angeboten für Migrantinnen und Migranten. Begleitet wird die Integrationsmesse von einen vielfältigen Fachprogramm mit Informationsveranstaltungen und Workshops.

Ausstellende Unternehmen und Institutionen werden gebeten, ihren Stand rechtzeitig anzumelden. Die Standgebühr für Unternehmen und nicht-gemeinnützige Institutionen beträgt € 100. Gemeinnützige Einrichtungen sind von der Standgebühr befreit. Anmeldefrist ist der 31.01.2022. Für Anmeldungen bis zum 15.12.2021 gibt es 10% Frühbucherrabatt.

► Hier geht es direkt zum Anmeldeformular.

Hintergrund

Die Integrationsmesse hat sich bereits seit über 10 Jahren in Leipzig etabliert und die Inhalte der Messe haben sich dabei stets den jeweiligen Rahmenbedingungen angepasst. Auch die Corona-Pause 2021 gab dem Organisationsteam der Messe daher die Möglichkeit neu über das Konzept der Veranstaltung zu reflektieren. Unter Leitung des Referates Migration und Integration der Stadt Leipzig und mit Unterstützung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen fand ein städtischer Beteiligungsprozess statt, bei welchem alle Interessierten ihr Feedback und ihre Ideen für die zukünftige Gestaltung der Messe einbringen konnten. Das daraus entwickelte Konzept setzt den Schwerpunkt eindeutig auf die Arbeitswelt. Dies gibt Besucherinnen und Besuchern die Chance, sich besser auf die Messe vorbereiten zu können und ihre Ziele für den Besuch der Veranstaltung klarer zu definieren.

Die Integrationsmesse der Stadt Leipzig wird veranstaltet vom Referat für Migration und Integration der Stadt Leipzig sowie von ARBEIT UND LEBEN Sachsen im Rahmen des Projekts Arbeitsmarktmentoren Leipzig. Weiterhin wird die Integrationsmesse mitorganisiert von der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter Leipzig, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Handwerkskammer zu Leipzig, der DAA Deutsche Angestellten-Akademie, der WBS Training und den Joblingen Leipzig.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Bildungsstätte Torgauer Platz

Torgauer Platz 3
04315 Leipzig

0341 71005-51 0341 71005-55

Ansprechpartner

Dr. Harald Köpping Athanasopoulos

Fachbereichsleiter

Förderhinweis Arbeitsmarktmentoren

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.