Ewig der Vergangenheit zugewandt oder „an der Spitze des Fortschrittes“ (laut Franz Joseph Strauß) – was hat es eigentlich mit dem Konservatismus und konservativem Denken auf sich? Immer wieder taucht der Begriff in der politischen Sprache auf, jedoch ist er keineswegs nur auf die Politik beschränkt.

Wir wollen uns dem Thema aus mehreren Perspektiven nähern. Dabei geht es nach einer ausführlichen Beschäftigung mit konservativen Werten und Grundgedanken auch um mögliche Berührungspunkte und Abgrenzungen zur ‚extremen Rechten‘. Anhand von verschiedenen Beispielen wollen wir aufzeigen, wo es Überschneidungen oder bewusste Unterschiede gibt.

Zusammen mit dem Referenten Reiner Fenske möchten wir in gemütlicher Runde gemeinsam ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und für das leibliche Wohl wird gesorgt!

Eine Veranstaltung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. im Projekt MoDem (Mobiles demokratisches Empowerment für den ländlichen Raum) in Kooperation mit der PAL.

Wann? 20.08.2020 (Donnerstag), ab 18 Uhr

Wo? Internationales Begegnungszentrum Pirna (IBZ), Lange Straße 38a, 01796 Pirna

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Außenstelle Pirna

Königsteiner Str. 2
01796 Pirna

03501 5823933 0341 71005-55

Clara Zeitler

Team MoDem