Ausbildung zum/r Bäcker*in

Sofern Du keine Mehlstauballergie hast, auch mal ein paar Kilogramm Gewichte hochheben kannst und in Mathe mindestens eine 3 hast (Du musst ja die richtige Menge Zutaten für Teige berechnen können) bis Du vielleicht in der Backstube gut aufgehoben.

Als Bäcker fängst Du meist früh 3 Uhr an zu arbeiten damit die Brötchen zur Frühstückszeit frisch in der Backstube sind. Dafür hast Du aber auch zeitig Feierabend und kannst im Sommer Nachmittag an den See.

Der Job ist abwechslungsreich, du siehst was entsteht und gefragt. Da weltweit gebacken wird und international eine solide Ausbildung eher selten ist bietet er Dir nicht nur in Deutschland einen sicheren Job, sondern auch international viele Möglichkeiten in Backstuben, Hotels oder als Chef der eigenen Firma. Wenn Du gerne frisches Brot riechst, Freude im Umgang mit Lebensmitteln und handwerkliches Geschick hast ist der Traditionsberuf Bäcker vielleicht auch Deine Zukunft.

Ausbildungsdauer:                         3 Jahre

Berufsschule (regional)                Leipzig (Susana-Eger-Schule)

                              

Mehr Informationen

Bildungsmarkt Sachsen

Das Handwerk - Berufsprofil Bäcker*in

Ausbildung.de

Azubiyo

 

Videos zum Thema

Ich mach´s - Berufsbild Bäcker*in

NDR - Reportage

Ich liebe Handwerk - Berufsbild Bäcker

Azubi.tv - Bäcker*in

 

 

 

 

 

 

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Egelstraße 4
04103 Leipzig