Das Projekt

In der Ernährungswirtschaft der Region Leipzig haben gerade kleine und mittlere Betriebe vor dem Hintergrund des Mangels an Nachwuchskräften sowie einer schnellen und heterogenen technologischen und digitalen Entwicklung Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsaktivitäten quantitativ und qualitativ beizubehalten. Für diese möchte die Kompetenzstelle bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen unter Berücksichtigung bisheriger Strukturen Lösungen entwickeln.

Das Projekt bietet den Unternehmen Unterstützung in der Vorbereitung und Durchführung der betrieblichen Ausbildung mit folgenden Schwerpunkten:

EXTERNES AUSBILDUNGSMANAGEMENT 4.0

  • Beratung und Begleitung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Hinblick auf veränderte Ausbildungsanforderungen
  • Ermittlung des Ausbildungsbedarfs/-potenzials im Unternehmen
  • Ermittlung gemeinsamer Strategien zur Nachwuchsgewinnung
  • Unterstützung beim Zugang zu Bewerber*innen
  • Unterstützung der Ausbildungsgestaltung
  • Organisation der Verbundausbildung

BEGLEITENDE QUALIFIZIERUNG

  • Initiierung, Entwicklung und Durchführung von neuen Bildungsangeboten (Grund- und Zusatzqualifikation)
  • Ausbau bestehender Schulungen für Auszubildende und Ausbildungspersonal unter Berücksichtigung von Digitalisierungsprozessen

ENTWICKLUNG VON BETRIEBLICHEM AUSBILDUNGSMARKETING

  • Unterstützung beim modernen Ausbildungsmarketing (Selbstdarstellung im Web, digitale Bewerbungswege)
  • Unterstützung bei der Einrichtung einer Internetpräsenz
  • Aufbau eines Auszubildenden-Blogs zur Darstellung der Ausbildung und Berufsbilder
  • Unterstützung beim Zugang zu Jobportalen

FÖRDERHINWEIS

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Egelstraße 4
04103 Leipzig

Falko Böhme

Fachbereichsleiter Digitale Bildung, Fachkräfte

Dr. Jens Matthes

Team

Jörg Felsch

Team