Projekt INTEGRATIV – Qualifizierung, Arbeitserprobung und Integration Langzeitarbeitsloser

Das Projekt INTEGRATIV richtet sich an Langzeitarbeitslose im Landkreis Leipzig. Im Rahmen des Vorhabens werden Vermittlungshemmnisse Langzeitarbeitsloser aller Altersklassen durch individuell einsetzbare Instrumente und Qualifizierungsmodule reduziert. Dabei werden die Problemlagen der Zielgruppe ganzheitlich betrachtet,  um möglichst umfassend Hemmnisse der Integration in den Arbeitsmarkt zu reduzieren oder zu beseitigen. Ziel ist die Verbesserung der Arbeitsfähigkeit und letztlich die Teilhabe durch Erwerbstätigkeit oder durch gesellschaftlich anerkanntes Engagement.

Durch gezielte, individualisierte Qualifizierung und betriebliche Praxislernphasen in Unternehmen der Region unterstützt das Projekt die Arbeitssuchenden mit hoher Flexibilität auf dem Weg zur Integration in Arbeit. Nach erfolgreicher Integration erfolgt auf Wunsch mit Blick auf eine langfristige Beschäftigung eine Nachbetreuung und Begleitung der Teilnehmenden während der Probezeit. Das Projekt leistet im gemeinsamen Handeln von Kommune und Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung von Vorbehalten bei der Einstellung Langzeitarbeitsloser und zur verbesserten Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. setzt das Pilotprojekt in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie Leipziger Land, mit Unterstützung des Kommunalen Jobcenters Leipziger Land und der Gemeinde Neukieritzsch um. Eine begleitende Evaluation erfolgt durch das Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. (ZSH).

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.
Landesgeschäftsstelle
Löhrstraße 17
04105 Leipzig
Tel.: 0341 71005-0
Fax: 0341 71005-55
info@arbeitundleben.eu

Ansprechpartner:
Dr. Petra Gärtner
gaertner@arbeitundleben.eu
www.arbeitundleben.eu

Gefördert wird es durch die Stiftung zur Förderung arbeitsmarktpolitischer Vorhaben in den Neue Länder.