Laut einer Studie aus dem Jahr 2020 sind 16 Prozent der deutschen Bevölkerung vom Zugang zu digitalen Bildungsangeboten weitgehend ausgeschlossen (Quelle: Initiative D21).

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. will dieser Entwicklung entgegenwirken und veranstaltet eine Hybrid-Seminarreihe mit den Referenten Prof. Dr. Marcel Thum von der TU Dresden, dem Journalisten und Autor Clemens Bomsdorf sowie Prof. Dr. Holger Lengfeld von der Universität Leipzig. Gemeinsam mit ihnen sollen aktuelle politische und gesellschaftliche Themen in digitalen Räumen diskutiert werden.

Den Teilnehmer*innen soll die Möglichkeit geboten werden, digitale Veranstaltungsformate kennenzulernen und sich an Diskussionen zu beteiligen. Neben der inhaltlichen Komponente, die sich mit dem Thema Rente und soziale Ungleichheit beschäftigt, gibt es auch Hilfestellungen zur Nutzung von Werkzeugen, die die Teilhabe im digitalen Raum vereinfachen sollen.

Anmelden können sich interessierte Personen, die neue digitale Wege kennenlernen möchten. Die Hybrid-Veranstaltungen finden am 18.11., 25.11., 02.12. und 09.12.2021 statt. Die Anmeldung erfolgt per Mail unter anmeldungnoSpam@arbeitundleben.eu oder telefonisch unter 0351/4265820. Die Präsenzveranstaltung findet in der Dresdener Neustadt statt und für die Verpflegung vor Ort ist gesorgt. Die Online-Teilnehmenden können sich über eine Videokonferenz-Plattform zuschalten. Fragen zum technischen Zugang können im Vorfeld gern gestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Veranstaltungen werden durch die freundliche Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung ermöglicht.

zur Veranstaltungsseite

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Egelstraße 4
04103 Leipzig

Stefan Grande

Fachbereichsleiter Politische Bildung; Stellv. Geschäftsführer