Der Ramadan ist der Fastenmonat der Muslime. Man sagt, dass einst in diesem Monat die Heilige Schrift des Islams, der Koran, herabgesandt wurde. Der Höhepunkt dieser Zeit stellt das Fest des Fastenbrechens – auch Zuckerfest genannt – dar. ARBEIT UND LEBEN Sachsen widmet diesem zweithöchsten islamischen Feiertag und dem vorangegangenen Fastenmonat nun eine Wanderausstellung.

Die Fotoausstellung „Kinder im Ramadan“ von Fahd Aldaya zeigt das Leben dreier muslimischer Geschwister in Syrien während des Fastenmonats. Sie erzählt vom Alltag in der Schule, von Moschee-Besuchen, von Zusammenkünften von Familie und Freunde sowie von den Feierlichkeiten während des Zuckerfestes: „Kinder im Ramadan“ erzählt vom Frieden.

Die Aufnahmen entstanden in einer Zeit, in der die Arabische Republik noch nicht vom Krieg gezeichnet war und verdeutlichen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu anderen religiösen Festen, die in Deutschland begangen werden.

In einer leicht verständlichen Art und Weise möchte die Wanderausstellung vor allem Kinder in Kindertagesstätten und Horten ansprechen. 

Derzeit ist die Fotoausstellung „Kinder im Ramadan“ in den Räumlichkeiten von ARBEIT UND LEBEN Sachsen in der Löhrstraße 17 in Leipzig zu sehen.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55