Etwa 25 Teilnehmende – Kinder, Schüler/-innen und Erwachsene – mit unterschiedlichen Vorkenntnissen waren am 4. Juli 2019 der Einladung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen in Kooperation mit dem BUND Leipzig gefolgt und hatten sich am Grillplatz Rosental/Leibnizweg eingefunden.

Wissendurstige und Hungrige sollten im Rahmen eines innovativen Veranstaltungskonzepts der Entwicklungspolitischen Bildung gleichermaßen auf ihre Kosten kommen und so wurden auch neugierige Passanten eingeladen, zu verweilen und das Grillgut zu probieren.

David Greve, Geschäftsführer BUND Sachsen, zeigte anhand der Umweltfolgen des Fleischkonsums den Zusammenhang von Ernährung und Klimawandel auf und veranschaulichte seine Ausführungen mit aussagekräftigen Diagrammen.

Dementsprechend wurde im Rahmen der Veranstaltung auch kein Fleisch auf den Grill gelegt: Stattdessen wurde überwiegend veganes Grillgut verspeist und bis in den Sonnenuntergang über individuelle Verantwortung und strukturelle Abhängigkeiten diskutiert.

Gefördert wurde die Veranstaltung durch ENGAGEMENT GLOBAL mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55