„Die EU – ein unbekanntes Wesen – benötigen wir einen Reform-Prozess oder ist das Europäische Projekt ein Erfolgsmodell auf der ganzen Linie?“

Dieser Frage wollte der Bezirksverband IG BAU Nord-West-Sachsen im Rahmen einer Veranstaltung am 24. April 2019 nachgehen, die gemeinsam mit ARBEIT UND LEBEN Sachsen organisiert und durchgeführt wurde.

Nach der Eröffnung durch Bernd Günther, Vorsitzender des Bezirksverbands, gab Dr. Harald Köpping Athanasopoulos, Fachbereichsleiter bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen, den Anwesenden einen Überblick über die aktuelle Lage und zukünftige Herausforderungen der EU.

Im Anschluss nahm wiederum Bernd Günther die bevorstehenden Europawahlen zum Anlass, Constanze Krehl, Mitglied des Europäischen Parlaments, zu ihren Positionen sowie zur konkreten parlamentarischen Arbeit zu befragen. Anschließend gab es noch reichlich Gelegenheit für weitere Nachfragen und Austausch zum Thema Europa.

 

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55