Wie sieht arbeitsplatzorientierte Grundbildung eigentlich in der Praxis aus? Einen guten Einblick gibt ein kürzlich beendetes Einzelcoaching, das ARBEIT UND LEBEN Sachsen im Rahmen des Projektes BasisKomPlus umgesetzt hat.

Der Teilnehmer, Herr J., arbeitet in einer Großküche. Zu Beginn des Coachings hat er erhebliche Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Er kann zu diesem Zeitpunkt bspw. Anlaute benennen, kennt die großen Druckbuchstaben, weist dabei aber noch Unsicherheiten auf und er kann Wörter in Silben gliedern.

Das Coaching verlief über insgesamt 20 Termine zu je 3 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Ausgehend von seinem Ausgangsniveau bestanden die Ziele des Coachings darin, Herrn J. anhand von Übungen und Wortmaterial aus seinem Arbeitsumfeld Unterstützung beim Erlernen des Lesens zu geben und ihm Lernstrategien zu vermitteln.

Herr J. war ein motivierter Teilnehmer, der an allen Terminen gut mitarbeitete und sich aktiv in den Lernprozess einbrachte.

Zu Beginn des Coachings verdeutlichte Herr J., dass er das Lesen erlernen möchte, um den Anforderungen seiner Tätigkeit in der Küche besser gerecht zu werden. Eine große Erleichterung würde er darin sehen, Etiketten von Verpackungen für Lebensmittel, Namen von Kräutern und Gewürzen etc. lesen zu können. Das würde für ihn eine Erleichterung beim Auffüllen und Einsortieren von Vorratsdosen bedeuten. Das Schreiben brauche er nicht.

Im Verlauf der ersten Termine überwand Herr J. seine Ablehnung dem Schreiben gegenüber sehr rasch und er erlernte das Schreiben der großen und kleinen Druckbuchstaben. Die Zuordnung Laut–Buchstabe war Voraussetzung für den weiteren Lernprozess.

Silben-, Lese- und Schreibübungen erfolgten überwiegend anhand von Wortmaterial aus seinem Arbeitsumfeld. So wurden gemeinsam mit dem Teilnehmer Leselisten mit für ihn bedeutsamen Inhalten erarbeitet und eingeübt.

Hier einige der Themen und Wortfelder:

  • Obst und Gemüse, dabei Nutzung des Saisonkalenders
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Ernährungspyramide
  • Küchengeräte
  • Kräuter und Gewürze, dabei Erstellung kleiner Wort-Bild-Karten als praktische Hilfestellung
  • Maßeinheiten und grundlegende Umrechnungen/ Messbecher
  • Wochentage und Monatsnamen (Nutzung eines Kalenders)
  • Aufbau von Formularen, dabei Klärung grundlegender Begrifflichkeiten und erste Übungen zum Ausfüllen der persönlichen Angaben

Gleichzeitig wurde an dem Einüben eines Sichtwortschatzes einfacher und häufig vorkommender Wörter gearbeitet und auch dazu eine Leseliste erstellt.

Mit Abschluss des Coachings ist Herr J. in der Lage, seine Kenntnisse der großen und kleinen Druckbuchstaben beim Abschreiben von Wörtern zu nutzen. So könnte er auch eine Einkaufsliste erstellen oder zu bestellende (zur Neige gehende Gewürze…) aufschreiben.

Auch gelingt es ihm zunehmend einfache kurze Wörter und teilweise auch kurze Sätze innerhalb eines ihm bekannten Kontextes lautierend zu erlesen.

Im Rahmen des Projekts wurden bislang über 50 derartige Einzelcoachings in verschiedenen Branchen umgesetzt. Von den Ergebnissen profitieren neben den teilnehmenden Beschäftigten natürlich auch die Arbeitgeber.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig