Etwa 6,2 Mio. Menschen im erwerbsfähigen Alter haben ernstzunehmende Schwierigkeiten mit der deutschen Schriftsprache. Es fällt ihnen schwer, selbst kurze Texte lesend zu verstehen oder zu schreiben. 62,3 % der Betroffenen sind erwerbstätig und damit Kolleginnen und Kollegen. Aufgrund ihrer eingeschränkten schriftsprachlichen Kompetenzen laufen diese Menschen Gefahr, nicht in angemessener Form am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Daher wurden vom 29. bis zum 31. August 2019 in Leipzig sechs weitere Mentorinnen und Mentoren für Grundbildung und Alphabetisierung am Arbeitsplatz ausgebildet.

Die Mentorinnen und Mentoren sind in ihrem Betrieb ehrenamtlich als vertrauensvolle Ansprechperson, Begleiter/-in und Unterstützer/-in des beruflichen Entwicklungsprozesses präsent und fördern ihre Kolleginnen und Kollegen beim Ausbau ihrer Lese- und Schreibkompetenzen.

Inhalte der Qualifizierung sind unter anderem:

  • Mentoring und Grundbildung,
  • Arbeit im Wandel,
  • Indizien für Grundbildungsbedarf,
  • das Umfeld der Betroffenen und
  • Ansprache von Menschen mit Grundbildungsbedarf.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen als Mentor/-in präsent sein möchten, haben Sie die Möglichkeit an der nächsten Basisqualifizierung vom 27. bis zum 29. Februar 2020 in Berlin teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Reise- und Übernachtungskosten werden übernommen. Eine Anmeldung ist per Mail an grundbildungnoSpam@arbeitundleben.eu möglich.

Weitere Informationen zum Projekt MENTO: https://www.dgb-mento.de/


MENTO ist ein Projekt des DGB Bildungswerk BUND und wird bundesweit in den Regionen der DGB-Bezirke umgesetzt.

Das Projekt Mento wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W141800Y gefördert.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55