Am 12. August 2019 fand im Rosenwerk in Dresden die Veranstaltung „Recycling-Workshop: Vom Müll zum neuen Produkt“ statt. Nach einem gemeinsamen Clean-Up waren die Teilnehmenden überrascht, wie viel Müll bei der Tour durchs Viertel gesammelt wurde und was alles weggeschmissen wird.

Eine Vertreterin des Konglomerat e.V. gab eine kurze Einführung in die experimentelle Bestimmung der verschiedenen Plastikarten. Daraufhin konnten die Teilnehmenden den gesammelten Plastikmüll sortieren und den Kunststoff mit der Bezeichnung Polypropylen (kurz PP) für die weitere Verarbeitung vorbereiten. Besonders eindrucksvoll war dabei, wie wenig des Gesammelten für eine Wiederverwertung in Frage kam.

Die kleine übrig gebliebene Menge an Plastik wurde mit Hilfe einer fahrradbetriebenen Maschine zerkleinert, anschließend geschmolzen und in neue Formen gespritzt. Beim abschließenden Bewundern der entstandenen Gegenstände wurde über das eigene Handlungspotential zur Vermeidung von Plastikmüll diskutiert.

Gefördert wurde die Veranstaltung durch ENGAGEMENT GLOBAL mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55