Wie beim vergangenen SPRACH-CAFÉ wurde auch am 6. September 2018 versucht, über ein innovatives Format Wissen an die Teilnehmer/-innen des SPRACH-CAFÉS zu vermitteln.

Als Input dienten Sprichwörter aus allen Teilen der Welt zum Einstieg in eine lebhafte Diskussion über deren Sinn und Intention. Dazu wurden die zahlreichen Teilnehmenden motiviert auch eigene Sprichwörter aus ihrer Arbeits- und Lebenswelt beizutragen. Dabei hatten nicht nur die anwesenden Kinder ihren Spaß mit so manchem nebulösen deutschen Sprichwort. Letzlich stimmten alle Anwesenden überein, dass es wie so oft mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt.

Die nächste Möglichkeit für interessante Gespräche bietet sich zum SPRACH-CAFÉ am 20.09.2018. Egal ob Sport, Kultur, Reisen, Politik, Wirtschaft, Familienleben, Kunst... Wichtig ist, jede/-r kommt zu Wort und wir lernen voneinander. Wir freuen uns auf viele Gäste.

Das Projekt Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Leipzig wird als Modellprogramm vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von regionalen und übergreifenden Projekten zur Fachkräftesicherung gefördert. Auch in Dresden arbeitet ein gleichartiges Projekt sehr erfolgreich.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55

Steffen Reichelt

Projektleiter Arbeitsmarktmentoren Leipzig