Von Geschlecht über Alter bis Herkunft: Bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) GmbH wird Wert auf Vielfalt in der Mitarbeiterschaft gelegt. Für sie alle gelten der Persönlichkeits- und Gleichheitsgrundsatz sowie faire Arbeitsbedingungen und Entwicklungschancen verbunden mit verschiedenen Unterstützungsprogrammen. Das angewandte Konzept „Miteinander!“ dient der Bewahrung und Stärkung eines respektvollen Miteinanders. Unter anderem werden Ausbildungsbeauftragte, Fahrtrainer*innen und Fahrlehrer*innen sowie Führungskräfte in diesen Bereichen geschult. Die LVB treten öffentlichkeitswirksam für Vielfalt und Toleranz ein.

Die LVB hatten bereits 2012 den Titel "Unternehmen für Toleranz" erhalten. Der Sonderpreis und die damit verbundene erneute Titelverleihung würdigt, dass bereits gefeierte Erfolge ein Ansporn für weiterführendes Engagement sein können, wie es die LVB in den vergangenen Jahren eindrucksvoll bewiesen haben.

Die feierliche Titelverleihung fand am 04.06.2021 virtuell statt. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=jJrVvpUfypU

Die Urkunde wurde anschließend im Beisein des stellvertretenden Ministerpräsidenten, Staatsminister Martin Dulig, auf dem LVB-Betriebsgelände Heiterblick überreicht.

im Bild von links:
Stefan Grande, stellv. Geschäftsführer von ARBEIT UND LEBEN Sachsen / Steffen Laue, stellv. Konzernbetriebsrat der Leipziger Gruppe / Ulf Middelberg, Sprecher der LVB-Geschäftsführung / Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Freistaates Sachsen / Mario Birke, Mitarbeiter bei der LVB / Sabine Minet, Bereichsleiterin Personal der LVB / Frank Schott, Geschäftsführer von ARBEIT UND LEBEN Sachsen

 

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Egelstraße 4
04103 Leipzig

Stefan Grande

Fachbereichsleiter Politische Bildung; Stellv. Geschäftsführer

Mit freundlicher Unterstützung von: