Stefan Grande, stellvertretender Geschäftsführer und Fachbereichsleiter Politische Bildung, brachte den 17 Vertreter/-innen verschiedener südkoreanischer Einrichtungen aus dem Bildungsbereich die Arbeit des Vereins insbesondere im Bereich der Politischen Jugendbildung näher und beantwortete Fragen zur Zusammenarbeit mit Fördermittelgebern und Bildungseinrichtungen sowie zu spezifischen Anforderungen bei der Konzeption und Durchführung von Projekten für verschiedene Zielgruppen.

Auf besonderes Interesse bei den Gästen aus dem nach wie vor geteilten Korea stießen persönliche Erinnerungen an den gesellschaftlichen Umbruch in Ostdeutschland nach 1989, den Stefan Grande als Schulkind erlebte. Auch die politischen Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit und das Engagement von ARBEIT UND LEBEN Sachsen in den Bereichen Migration und Integration kamen zur Sprache und wurden von den Besucher/-innen aus Südkorea aufmerksam verfolgt.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55