In der Bundesrepublik haben rund 6,2 Millionen deutschsprechende Menschen zwischen 18 und 64 Jahren Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie der Universität Hamburg „LEO 2018. Leben mit geringer Literalität“. Mehr als 60% der Betroffenen sind erwerbstätig. Mit seinen Angeboten der arbeitsplatzbezogenen Grundbildung in den Projekten BasisKomPlus, MENTO und dem kürzlich beendeten Projekt Alpha-PFLEGE unterstützt ARBEIT UND LEBEN Sachsen diese Menschen.

ARBEIT UND LEBEN verfolgt dabei den Ansatz einer arbeitsplatzorientierten Grundbildung. Ziel ist es Grundbildungsdefizite bei Betroffenen anhand konkreter arbeitsrelevanter Aufgaben abzubauen sowie Unternehmen für die Problematik funktionalen Analphabetismus und dessen Folgen zu sensibilisieren. Damit soll auch ein Beitrag zur Sicherung bestehender Arbeitsplätze der betroffenen Menschen geleistet werden.

Seit 2016 konnte ARBEIT UND LEBEN Sachsen mit den Projekten BasisKomPlus und Alpha-PFLEGE rund 100 arbeitsplatzbezogene Grundbildungsangebote umsetzen und damit ca. 900 Betroffene erreichen. Hinzu kommen 60 innerbetriebliche Mentorinnen und Mentoren, die über das Projekt MENTO ausgebildet wurden. Diese sensibilisieren in ihren Unternehmen für das Thema und stehen als Ansprechpartner/-innen für Betroffene zur Verfügung.

Dazu Frank Schott, Geschäftsführer von ARBEIT UND LEBEN Sachsen: „Die Projektergebnisse zeigen, dass es in Sachsen einen großen Bedarf für arbeitsplatzorientierte Grundbildungsangebote gibt. Erfreulicherweise öffnen sich zunehmend Unternehmen für die Thematik und übernehmen damit Verantwortung. Das ist für alle Beteiligten eine win-win-Situation. Für die Betroffenen ist der Abbau von Grundbildungsdefiziten ein Beitrag zur Sicherung der Arbeitsplätze. Die Unternehmen profitieren von motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den beruflichen Anforderungen noch besser gerecht werden und sich so als attraktiver Arbeitgeber positionieren. In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil.“

Der von ARBEIT UND LEBEN Sachsen praktizierte Ansatz der arbeitsplatzorientierten Grundbildung wird am 18. September 2019 mit dem Innovationspreis Weiterbildung des Freistaates Sachsen ausgezeichnet.


Die Projekte MENTO und BasisKomPlus werden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

MENTO Förderkennzeichen W141800Y

BasisKomPlus Förderkennzeichen W141600

Das Projekt Alpha-PFLEGE wurde im Rahmen der sächsischen ESF-Förderung durch das Staatsministerium für Kultus ermöglicht.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55