Am 22. Januar 2019 hat sich der „Arbeitskreis Alphabetisierung/Grundbildung im Freistaat Sachsen“ des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zum zweiten Mal getroffen. ARBEIT UND LEBEN Sachsen ist bereits seit der Gründung des Arbeitskreises im Januar 2018 mit dabei. Der Arbeitskreis dient dem Austausch und der Vernetzung von sächsischen Akteuren im Bereich Alphabetisierung/Grundbildung.

Diesmal haben sich die Teilnehmenden unter anderem über die bestehenden Angebotsstrukturen und die Wege der Lernenden zu diesen Angeboten ausgetauscht. Miro Jennerjahn, Fachbereichsleiter Grundbildung, konnte hierbei einen umfassenden Einblick in die Praxiserfahrung der Angebote der arbeitsorientierten Grundbildung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen geben. Mit den Projekten BasisKomPlus, Alpha-PFLEGE und MENTO ist der Bildungsdienstleister an mehreren Standorten im Freistaat aktiv.

Anwesend waren Vertreter/-innen folgender Institutionen und Einrichtungen: Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Landesamt für Schule und Bildung, Sächsischer Volkshochschulverband, Koordinierungsstelle Alphabetisierung im Freistaat Sachsen – koalpha, ARBEIT UND LEBEN Sachsen, Volkshochschule Leipziger Land,  Mehrgenerationenhaus Grimma, Volkshochschule Dresden, Volkshochschule Muldental, Fortbildungsakademie der Wirtschaft,  Internationaler Bund - IB Mitte gGmbH, CJD Sachsen Chemnitz, die Sprachwerkstatt GmbH, Community of Practice – C.o.P. e.V., Witt Schulungszentrum GmbH.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Löhrstraße 17
04105 Leipzig

0341 71005-0 0341 71005-55