Das Projekt „Zentrum digitale Arbeit“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ u. a. durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Im Rahmen ihrer mehrtägigen Tour besuchten am 9. September 2021 Vertreter*innen des Bundesministeriums für Soziales und Arbeit das „Zentrum digitale Arbeit“ an seinem Standort in Eilenburg.

Frau Dr. Borggräfe (Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Abteilung „Digitalisierung und Arbeitswelt“) konnte sich hier gemeinsam  mit Frau Anna Primavesi, Herrn Finn Könemund und Herrn Dr. Torsten Christen einen differenzierten Einblick in die Arbeit des Zukunftszentrums verschaffen.

Im Mittelpunkt stand dabei vor allem der Austausch mit den Projektpartnern. Nach einer kurzen Darstellung der Aufgaben des „Zentrum digitale Arbeit“ und insbesondere der Themenschwerpunkte der Teilnehmer im Projektkonsortium - ARBEIT UND LEBEN Sachen, ATB Chemnitz, Universität Leipzig und HTWK Leipzig - wurde das Gespräch in informativer Runde fortgeführt.

Informationen zum „Zentrum digitale Arbeit“
 

Informationen zum „Zukunftszentrum Sachsen"

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Landesgeschäftsstelle

Egelstraße 4
04103 Leipzig

Dr. Petra Gärtner

Leitung des Zentrum digitale Arbeit; Stellv. Geschäftsführerin