Am Mittwoch, dem 26. Februar, trat in Leipzig erstmals der Projektrat des Zentrums digitale Arbeit (ZdA) zusammen. Die Vertreter der vier Konsortialpartner trafen sich auf Einladung der Projektleitung in der Geschäftsstelle von ARBEIT UND LEBEN Sachsen, um den derzeitigen Stand des gemeinsamen Projekts ZdA und strategische Planungen für das Jahr 2020 zu besprechen.

Der Projektrat dient den beteiligten Partnern zur Abstimmung zu wesentlichen Fragen sowie zur Planung und Festlegung strategischer Entscheidungen bei der Umsetzung des Zentrums digitale Arbeit. ARBEIT UND LEBEN Sachsen wird dabei durch den Geschäftsführer Frank Schott vertreten. Für die Projektpartner sind Professor Dr. Michael Uhlmann (ATB Arbeit, Technik und Bildung gGmbH, Chemnitz) sowie Professor Dr. Hannes Zacher (Universität Leipzig) und Dirk Lippik (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig) Teil des Projektrates.

Weitere Informationen zum ZdA finden Sie hier.


Das Projekt „Zentrum digitale Arbeit“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds und ergänzend durch den Freistaat Sachsen, vertreten durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, gefördert.

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Außenstelle Eilenburg

Maxim-Gorki-Platz 1
04838 Eilenburg

03423 6402023 0341 71005-55

Dr. Petra Gärtner

Leitung Zentrum digitale Arbeit; Stellv. Geschäftsführerin