Ziel des Projektes…

ist es in Betrieben Strukturen zu stärken, welche Diversität und demokratisches Handeln begünstigen, um eine weltoffene und inklusive Arbeitsumgebung zu schaffen, in der alle Mitarbeitenden gleichermaßen beteiligt und wertgeschätzt werden.

Der Ansatz des Projektes…

ist ganzheitlich. Betriebliche Akteure wie Entscheidungsträger sind so essentiell für die Etablierung und einer weltoffenen Unternehmenskultur wie die einzelnen Mitarbeitenden und Neuzuwächse wie Azubis. Erst in der gemeinschaftlichen, konstruktiven Zusammenarbeit können nachhaltige Strukturen entstehen, die von allen mitgetragen werden.

Inhalte der Seminare…

sind vor allem die Stärkung von demokratischen Handlungskompetenzen, indem Methoden des Perspektivwechsels, der Dialog- und Konfliktfähigkeit, der gewaltfreien Kommunikation und der Ambiguitätstoleranz angewendet werden.

Was uns wichtig ist, in der Gestaltung der Seminare, …

ist die Arbeit mit Ihren Fällen und Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag, statt abstraktes Wissen und Theorie zu vermitteln. Die Anwendung interaktiver Methoden, der kollegiale Austausch, die gemeinsame Lösungserarbeitung und die individuelle Anpassung an die Bedarfe der Gruppe sind für unsere Seminare zentral.

Treten Sie mit uns per Mail oder Telefon in Kontakt, wir beraten Sie und gestalten die Seminare individuell je nach Bedarf und Zielgruppe im Unternehmen oder Berufsschule.

 

Unsere Angebote für Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe

Workshop für Azubi- und Berufsschulklassen „Umgang mit Vielfalt in diversen Teams“
(eintägig, mind. 8 Teilnehmende)

  • Ausbau der individuellen Demokratiekompetenz
  • Sensibilisierung für Diversitätsdimensionen, Vorurteile und Diskriminierung
  • Förderung von Sozial- und Handlungskompetenzen in Bezug auf gewaltfreie Kommunikation und Konfliktlösung in einer vielfältigen Arbeitswelt
  • Fokus auf und mögliche Spezifizierung auf bestimmte Themen aus folgenden Lernbereichen (Berufsschule – Fach „Gemeinschaftskunde“)
  • Lernbereich 1 (Sächs. Lehrplan): Umgang mit Vielfalt/Der Mensch als soziales Wesen

    • Themen: Toleranz; Mittel der Konfliktbewältigung; Vorurteile und Klischees
    • Kompetenzen: Perspektivwechsel; Wertorientierung; Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit; Sozialkompetenz
  • Lernbereich 2: Gefahrenpotenziale für die Demokratie

    • Themen: Populismus, Radikalismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus
    • Kompetenzen: Interkulturalität; Medienbildung; Problemlösungsstrategien
  • Lernbereich 4/5: Medien im Prozess der politischen Meinungsbildung

    • Themen: Meinungsvielfalt, Toleranz und Respekt im medialen Kontext; Chancen und Risiken der Nutzung von Medien (Filterblase, FakeNews); Umgang mit Verschwörungstheorien
    • Kompetenzen: Kompromissfähigkeit; Meinungsbildungskompetenz durch Nutzung von Medien; Perspektivwechsel; Medienkompetenz

Praxisorientierter Vertiefungsworkshop „Vielfalt gestalten“
(eintägig, mind. 8 TN, Voraussetzung: Teilnahme an Workshop 1)

  • Entwicklung eines Produkts des Diversity-Managements für die Schule, Klasse oder den Ausbildungsbetrieb
  • Anwendung und Transfer der erlernten Themeninhalte aus Workshop 1 auf den Arbeits- und Schulalltag.
  • Beispiel-Produkte: Unternehmens- oder Schul-Image-Video zum Thema Vielfalt; Arbeitsanweisungen in Einfacher Sprache; ansprechende Plakate zu Vielfalt z.B. über Feste und Traditionen in anderen Ländern

Peer-Ausbildung zu Azubi-Multiplikator*innen für den Workshop „Umgang mit Vielfalt in diversen Teams“
(eintägig, freiwillige TN, Voraussetzung: Teilnahme an Workshop 1; feste Termine)

  • Die Teilnehmenden lernen, wie sie die Inhalte aus Workshop 1 („Umgang mit Vielfalt in diversen Teams“) an ihre Peers und Mitarbeitenden im Betrieb und Schule kompetent weitergeben können.
  • Die TN realisieren den Workshop 1 in ihrer Berufsschule oder ihrem Ausbildungsbetrieb.
  • Die TN übernehmen Verantwortung, erleben Selbstwirksamkeit und engagieren sich für Vielfalt. Sie werden zu Botschafter*innen demokratischer Werte und von den Vorteilen vielfältiger Betriebe, demokratischen Prozessen und interkulturellen Öffnungsprozessen in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb.

Schulung betrieblicher Mentor*innen und Berufsschullehrkräfte
(halb-ganztägig, mind. 8 TN)

  • Mentor*innen der Auszubildenden werden für die Themen Vielfalt und Toleranz sensibilisiert, um diese demokratischen Werte in Ausbildung und Entwicklung der Schul- bzw. Unternehmenskultur weiterzutragen.
  • Sensibilisierung für die Relevanz der Beteiligung von Auszubildenden am Diversity-Management in Ausbildungsbetrieben
  • Unterstützung der Azubi-Multiplikator*innen bei Umsetzung des Workshops 1 in Berufsschule oder Ausbildungsbetrieb (s. Peer-Ausbildung).

 

Unsere Angebote für Unternehmen

Zielgruppen: Personalmanagement, Führungskräfte, Belegschaft, …

  • Weiterbildung „Betriebliche Integrationsbegleitung“ (unternehmensübergreifend)
  • „Interkulturelle Kompetenzen stärken“ (unternehmensintern)
  • „Mit Einfacher Sprache Barrieren besser bewältigen“ (unternehmensintern)
  • „Auf die Haltung kommt es an – Argumentations- und Handlungskompetenzen im Hinblick auf menschenverachtende Äußerungen/ Einstellungen“ (unternehmensintern)
  • Weitere Themen und Formate auf Anfrage

Vorteile für Ihr Unternehmen

  • Stärkung der sozialen und persönlichen Kompetenzen Ihrer Belegschaft
  • Förderung der Kommunikation der Mitarbeiter*innen
  • Verbesserung des Betriebsklimas
  • Ausbau des Diversity-Konzepts und -Managements Ihres Betriebs
  • Stärkung der demokratischen Werte, Selbstwirksamkeit und Handlungs- und interkulturellen Kompetenzen der Azubis und der Ausbilder*innen
  • Verringerung der Mitarbeiter*innen-Fluktuation
  • Steigerung der Attraktivität für potentielle Bewerber*innen
  • Stärkung der internationalen Konkurrenzfähigkeit Ihres Unternehmens durch Bindung ausländischer Fachkräfte

     

Ansprechpartnerin

Anna Rothmann
Team Politsche Bildung

Förderhinweis

Deine Demokratie? Deine Wahl!

Als Träger der politischen und sozialen Jugend- und Erwachsenenbildung setzt sich ARBEIT UND LEBEN Sachsen seit Gründung des Vereins für die aktive Gestaltung der Demokratie durch politische Bildung...

Projekt ansehen

INQA-Coaching

Ziel ist es, sich als Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen und eigenständig auf Veränderungsprozesse reagieren zu können. INQA-Coaching ist ein mitarbeiterorientiertes Förderprogramm.

Projekt ansehen

Gute Arbeit in Leipzig

Geflüchtete und Drittstaatsangehörige im sächsischen Arbeitsmarkt

Projekt ansehen

ZENTRUM ZUKUNFT DER ARBEITSWELT (ZZA)

Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen und Beschäftigten bei der (Weiter-)Entwicklung und Umsetzung innovativer Gestaltungsansätze zur Bewältigung der digitalen Transformation

Projekt ansehen

Zugang Plus

Zugewanderte Fachkräfte in der Region Leipzig auf den Einstieg in bildungsadäquate Beschäftigung vorbereiten

Projekt ansehen

Hallo Welt!

Interkulturelle Kompetenz in Kita und Hort

Projekt ansehen

Politik zum Nachtisch

Demokratische Kompetenzen am Kaffeetisch stärken

Projekt ansehen

Kompetent Emotional

Chancen und Risiken von Emotionen für die politische Bildung

Projekt ansehen

JuRe

Jugend und Religion – Politische Jugendbildung an Berufsschulen

Projekt ansehen

GPS Berufsrouten Leipzig

Mit der Berufsrouten-App gehen Schüler/-innen auf eine digitale Schnitzeljagd durch Leipzig.

Berufe neu erLEben

Projekt ansehen

Kurz & knapp!

Im Rahmen der Projektarbeit entwickelt ARBEIT UND LEBEN Sachsen immer wieder innovative Konzepte um Menschen zu befähigen, ihre jeweiligen Arbeits- und Lebensverhältnisse bewusster und kompetenter zu gestalten.

Veranstaltungen zum Thema