Das Projekt unterstützt Träger in der Pflegebranche sowie deren Belegschaft bei der Etablierung einer vorurteilsbewussten und inklusiven Unternehmenskultur. Damit erhöhen Pflegeeinrichtungen ihre Attraktivität für Fachkräfte sowie für Bewohner*innen und deren Angehörige.

Die Pflegebranche begegnet schon seit Jahren mit allen verfügbaren personellen Möglichkeiten dem stetig ansteigenden Fachkräftebedarf, was zu einer beachtlichen Diversität in der Personalstruktur geführt hat. Für die effiziente Zusammenarbeit in diesen vielfältigen Teams bedarf es eines Arbeitsklimas, in dem Unterschiedlichkeit nicht nur respektiert und anerkannt, sondern auch als Vorteil genutzt wird.

Das Projekt begleitet Pflegeeinrichtungen durch Beratung und Schulung der Beschäftigten bei der Entfaltung einer offenen und demokratiefördernden Unternehmenskultur. Dadurch wird nicht nur die Kommunikation im Team und gegenüber Bewohner*innen und Angehörigen gestärkt, sondern auch die Arbeitgeberattraktivität gesteigert.

Die Schulungen werden auf die spezifischen Bedarfe zugeschnitten, orientieren sich an der jeweiligen Zielgruppe und der Arbeitsrealität der Branche.

Unsere Themenfelder:

  • Diversity Management
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Kommunikation und Einfache Sprache
  • Bewältigung von Konfliktsituationen
  • Methoden für das Arbeiten im Team
  • Leitbildentwicklung und Unternehmenskultur
  • Integration von Zugewanderten ins Team

Das Projekt ist Teil des Förderprogramms „Unsere Arbeit: Unsere Vielfalt. Initiative für betriebliche Demokratiekompetenz“. Dieses wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), koordiniert durch das BMAS und den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), sowie administriert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Stefan Grande

Fachbereichsleiter Politische Bildung; Stellv. Geschäftsführer

Demokratische Kompetenz

Das Projekt ist Teil des Förderprogramms „Unsere Arbeit: Unsere Vielfalt. Initiative für betriebliche Demokratiekompetenz“. Dieses wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), koordiniert durch das BMAS und den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), sowie administriert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

JuRe

Jugend und Religion – Politische Jugendbildung an Berufsschulen

Projekt ansehen

GPS Berufsrouten Leipzig

Mit der Berufsrouten-App gehen Schüler/-innen auf eine digitale Schnitzeljagd durch Leipzig.

Berufe neu erLEben

Projekt ansehen

Landeskoordination Erstorientierung

Gemeinsam mit dem Sächsischen Volkshochschulverband stellt ARBEIT UND LEBEN Sachsen die offizielle Landeskoordination der „Erstorientierungskurse in sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen“.

Projekt ansehen

Unternehmen für Toleranz

Mit dem Titel „Unternehmen für Toleranz“ werden Unternehmen und Belegschaften ausgezeichnet, die für Offenheit und Vielfalt in der Arbeitswelt eintreten.

Projekt ansehen

Kurz & knapp!

Im Rahmen der Projektarbeit entwickelt ARBEIT UND LEBEN Sachsen immer wieder innovative Konzepte um Menschen zu befähigen, ihre jeweiligen Arbeits- und Lebensverhältnisse bewusster und kompetenter zu gestalten.

Veranstaltungen zum Thema
  • Jan
    20

    Das politische Berlin – vorgestern, gestern und heute

    Lernen Sie das politische Berlin kennen.

    mehr dazu
  • Jan
    27

    Das politische Berlin – vorgestern, gestern und heute

    Lernen Sie das politische Berlin kennen.

    mehr dazu