Das Projekt „Arbeitsmarktmentoren Leipzig“ knüpft an das erfolgreiche Modellprojekt „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete in Leipzig“ an, das zum 31. Dezember 2019 beendet wurde.

Auch in dem am 1. Januar 2020 gestarteten neuen Projekt „Arbeitsmarktmentoren Leipzig“ ist es ein zentrales Ziel, geflüchtete Menschen, die in der Stadt Leipzig leben, möglichst zeitnah und nachhaltig in den sächsischen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren. Voraussetzung ist ein mindestens nachrangiger Arbeitsmarktzugang sowie Kompetenzen und Sprachkenntnisse, die eine erfolgreiche Integration in Berufsausbildung oder eine qualifikationsadäquate, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erwarten lassen.

Neu ist die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes „Arbeitsmarktmentoren Leipzig“ auch Menschen mit Migrationshintergrund zu begleiten, die noch nicht länger als fünf Jahre in Sachsen leben.

Die Teilnehmenden (Mentees) werden durch ein Team von Arbeitsmarktmentor*innen individuell unterstützt. Diese sind Ratgeber, Coach, Kümmerer und Förderer in Fragen zur Integration der Mentees am regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Sie unterstützen den individuellen Weg der Mentees in Arbeit, Ausbildung oder Qualifizierung durch Orientierungs-, Vorbereitungs- und Begleitungsphasen.

Darüber hinaus unterstützen die Arbeitsmarktmentor*innen Arbeitgeber bei der Vorbereitung von Ausbildungs- und Arbeitsverhältnissen mit vom Projekt begleiteten Mentees und deren betrieblicher Integration. In Dresden ist parallel ein gleichartiges Projekt gestartet, was ebenfalls durch ARBEIT UND LEBEN Sachsen umgesetzt wird.

In Kooperation mit den zuständigen Behörden und Trägern werden dabei auch bereits bestehende Maßnahmen und Projekte verknüpft.

Englisch | Spanisch

Kontakt

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Bildungsstätte Torgauer Platz

Torgauer Platz 3
04315 Leipzig

0341 71005-51 0341 71005-55

Dr. Harald Köpping Athanasopoulos

Projektleitung

Steffen Reichelt

Arbeitsmarktmentor und Projektkoordinator

Förderhinweis Arbeitsmarktmentoren

Die Arbeitsmarktmentoren Sachsen sind eine Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Sie werden finanziert aus Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Zugang durch Qualifizierung

Zugewanderte für den Arbeitsmarkt qualifizieren: Ein Teilprojekt im IQ Netzwerk Sachsen

Projekt ansehen

Interkultureller Wissenstransfer Grünau

Kompetenzen stärken, Wissen vermitteln, Begegnung schaffen

Lehrpädagogisches Empowerment von Migrant*innen zur Stärkung gesellschaftlichen Zusammenhalts

Projekt ansehen

Arbeitsmarktmentoren Dresden

... sind Ratgeber, Coach, Kümmerer und Förderer in Fragen zur Integration am regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Projekt ansehen

Faire Integration

Faire Integration: Dr. Harald Köpping Athanasopoulos berät einen Teilnehmer.

Beratungsstelle Faire Integration im IQ Netzwerk Sachsen

Projekt ansehen

Landeskoordination Erstorientierung

Gemeinsam mit dem Sächsischen Volkshochschulverband stellt ARBEIT UND LEBEN Sachsen die offizielle Landeskoordination der „Erstorientierungskurse in sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen“.

Projekt ansehen

Unternehmen für Toleranz

Mit dem Titel „Unternehmen für Toleranz“ werden Unternehmen und Belegschaften ausgezeichnet, die für Offenheit und Vielfalt in der Arbeitswelt eintreten.

Projekt ansehen

Kurz & knapp!

Im Rahmen der Projektarbeit entwickelt ARBEIT UND LEBEN Sachsen immer wieder innovative Konzepte um Menschen zu befähigen, ihre jeweiligen Arbeits- und Lebensverhältnisse bewusster und kompetenter zu gestalten.

Veranstaltungen zum Thema
  • Feb
    24

    Faire Integration: Zeitarbeit – Ihre Rechte als Leiharbeitnehmende

    Onlineworkshop

    Leiharbeit, Zeitarbeit, Arbeitnehmerüberlassung, ...

    mehr dazu
  • Jun
    23

    Leipziger Integrationsmesse 2022

    "Vielfalt leben!" In diesem Sinne erfahren Migrant*innen auf der Integrationsmesse mehr über Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in Leipzig.

    mehr dazu